Erdnusssauce, Erdnußsauce, Reisnudeln, Thainudeln, Zucchini
Hauptgerichte,  Rezepte

Schnelle Reisnudeln mit Zucchini und Erdnusssauce

Heute möchte ich euch ein schnell vorbereitetes Meal Prep-Gericht zeigen, dass es bei uns gerade öfter gibt. Seit wir im Frühsommer in Erfurt zufällig in einem sehr leckeren vietnamnesischen Restaurant gelandet sind, ist Patrick ein großer Fan von Erdnusssauce und der vietnamnesischen Küche. Wir waren seither auch zu Hause schon vietnamnesisch essen und auch ich fühle mich dort immer sehr gut aufgehoben, weil es auf der Karte auch einige Gerichte voller Gemüse gibt. Die Gerichte sind nicht alltäglich und ich finde es immer wieder spannend und unglaublich lecker.

Wenn ich zu Hause Erdnusssauce mache, freut sich Patrick schon im Voraus. Dazu mache ich gerne Reisnudeln. Die Erdnusssauce gibt den eher neutral schmeckenden Reisnudeln einen tollen üppigen Geschmack. Patrick sagt immer wie Erdnussbutter. 🙂 Dazu passt Gemüse wie Zucchini oder Pak Choi. Bei uns gibt es außerdem manchmal Hähnchenstreifen dazu. Ich mag Erdnusssauce als Dip auch gerne zu Sommerrollen.

Das Gericht ist super schnell zubereitet. Die Sauce ist in 10 Minuten fertig. Die Reisnudeln müssen nur 3 Minuten in heißem Wasser ziehen und das Gemüse ist auch in null komma nichts angedünstet. Super, wenn ich schnell noch ein Gericht fürs Büro brauche. Die Sauce lässt sich auch gut vorbereiten und einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Erdnüsse sind eine tolle Eiweßquelle und versorgen uns mit B-Vitaminen, Vitamin E und Magnesium.  Darüber hinaus liefern Erdnüsse jede Menge „gute“ Fette (einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren). In Studien konnte außerdem gezeigt werden, dass sich der regelmäßige Verzehr von Erdnüssen positiv auf die Gesundheit der Blutgefäße auswirkt. Erdnussmus besteht übrigens ausschließlich aus gemahlenen Erdnüssen (und ggf. etwas Salz) während Erdnussbutter zusätzlich noch Fette zugesetzt sind.

Die Hähnchenstreifen habe ich in etwas Kokosöl angebraten. Wenn das Fleisch nicht mehr rosa sondern komplett weiß geworden ist, gebe ich etwas Honig dazu. Der Honig karamellisiert in der Pfanne und ich rühre um, damit alle Hähnchenstreifen etwas davon abbekommen. Anschließend lösche ich alles mit etwas Balsamicoessig ab. Zum Abschmecken verwende ich Meersalz, Pfeffer und etwas Paprikapulver.

 

Reisnudeln mit Zucchini und Erdnusssauce

Servings: 2 Portionen

Ingredients

  • 100 g Reisnudeln
  • 1 Zucchini
  • 200 ml Kokosnussmilch
  • 100 g Erdnussmus
  • 2 EL Tamari oder Sojasauce
  • 1 EL Limettensaft
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • Meersalz, Pfeffer, Chiliflocken
  • etwas Kokosöl

Instructions

  • Die Schalotte schälen und fein würfeln. Etwas Kokosöl erhitzen und die Schalotten glasig dünsten. Eine Knoblauchzehe dazupressen und kurz mitbraten.
  • Mit Kokosmilch ablöschen und das Erdnussmus unterrühren.
  • Tamari / Sojasauce und Limettensaft zugeben und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.
  • Wasser im Wasserkocher erhitzen und in einen Topf geben. Die Reisnudeln darin 3 Minuten garen. Dann abgießen und kalt abschrecken.
  • Die Zucchini waschen und putzen und in Juliennestreifen hobeln. Dann mit etwas Kokosöl kurz andünsten.
  • Reisnudeln mit der Erdnusssauce vermischen, sodass alle Nudeln mit Sauce benetzt sind. Dann die Zucchinistreifen darauf geben.
  • Eine etwas exotischere Variation der Erdnusssauce erhälst du, wenn du mit dem Knoblauch etwas fein geschnittenen Ingwer andünstest und beim Abschmecken zusätzlich zu den oben genannten Gewürzen noch gemahlenen Kreuzkümmel, Kurkuma und Koriander verwendest.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.