Drucken

Himbeer-Käse-Torte mit Vollkornbiskuit

Portionen 1 Torte

Zutaten

Für den Vollkornbiskuit:

  • 75 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Mascobado-Vollrohrzucker
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille

Für die weiße Schicht:

  • 500 g Quark
  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Mascarpone
  • 50 g Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 12 Blatt Gelatine oder 8 TL Guarkernmehl

Für die rote Schicht:

  • 750 g gefrorene Himbeeren
  • 50 g Zucker
  • 8 Blatt Gelatine oder 6 TL Guarkernmehl

Für den Rand:

  • 1 Becher Sahne
  • Sahnesteif

Anleitungen

  1. Für den Biskuit die Eier trennen. Das Eiweiß in eine große Rührschüssel geben, das Eigelb in einer Tasse sammeln.

  2. Nun das Eiweiß mit einer Prise Salz, dem Zucker und etwas Vanille steif schlagen. Anschließend das Eigelb zugeben und kurz verrühren.

  3. Dann das Mehl in die Schüssel sieben, Mandeln und Backpulver zugeben und vorsichtig (von Hand) unterheben.

  4. Den Teig etwas stehen lassen, damit das Vollkornmehl quellen kann. Nach Bedarf etwas Wasser zugeben und vorsichtig unterrühren.

  5. Für die weiße Schicht alle Zutaten außer der Gelatine bzw. dem Guarkernmehl vermischen.

  6. Nun den gebackenen und ausgekühlten Biskuitteig halbieren und eine hälfte mit einem Tortenring einfassen.

  7. Die Hälfte der Quark-Frischkäsemasse mit 6 Blatt Gelatine bzw. 4 TL Guarkernmehl nach Packungsanleitung vermischen und auf dem Biskuit glatt verstreichen. Die Torte anschließend kühl stellen.

  8. Dann die aufgetauten Himbeeren pürieren und mit dem Zucker vermischen.

  9. Wenn die weiße Schicht etwas fest geworden ist (circa nach 1 Stunde), die Hälfte der Himbeermasse mit 4 Blatt Gelatine bzw. 3 TL Guarkernmehl nach Packungsanleitung vermischen und auf der Torte glatt verstreichen. Wieder kühl stellen.

  10. Nach 30 - 60 Minuten ist die Himbeerschicht fest und der zweite Biskuitboden kann aufgesetzt werden.

  11. Anschließend die restliche Quark-Frischkäsecreme wie zuvor mit dem Geliermittel anrühren und glatt auf den Tortenboden verstreichen. Die Torte nun wieder kühl stellen und mindestens eine Stunde gelieren lassen.

  12. Nach einer Stunde die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und den Rand der Torte mit Sahne bestreichen. Dies gelingt am einfachsten, wenn man die Sahne zuerst dick andrückt und erst in einem zweiten Schritt verstreicht.

  13. Dann die restliche Himbeermasse mit dem Geliermittel anrühren und auf die Torte geben. Nur leicht verstreichen, sodass das Himbeerpüree nur an einigen Stellen am Rand hinunterläuft.