Zucchini-Spaghetti mit leckerem Petersilienpesto, Zoodles, Clean Cooking
Clean Cooking,  Hauptgerichte,  Low Carb

Zucchini-Spaghetti (Zoodles) mit Petersilienpesto

Gestern hatte ich wenig Zeit zum Kochen und habe mir deshalb ein schnelles Zoodles-Gericht zum Mittagessen gezaubert. Die Zubereitung geht total einfach und schnell – 15 Minuten und das Essen ist fertig! Außerdem ist das Petersilienpesto ein wirkliches Superfood. Aber dazu später mehr.

Für den größeren Hunger lassen sich Zucchini-Spaghetti auch total gut mit Dinkel-Spaghetti vermischen. Auch geschmacklich eine tolle Variation. Ich liebe gerade außerdem die Kombination von Zucchini und Champignons. Keine ausgefallene Kombi, aber dennoch sehr lecker.

Das Petersilienpesto passt super zu heißen Sommertagen. Haselnüsse und Knoblauch runden den Geschmack super ab – so schmeckt das Pesto auch nicht zu sehr nach Petersilie.

Da das Pesto nicht gekocht wird, bleiben alle Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Petersilie ist eine richtige Vitamin C-Bombe und enthält mehr Vitamin C als Zitronen und andere Zitrusfrüchte. Außerdem enthält Petersilie die Vitamine A, B1, B2 und E sowie Kalium, Kupfer, Zink und Fluor. Haselnüsse versorgen uns mit gesunden ungesättigten Fettsäuren und hochwertigem Eiweiß. Außerdem enthalten sie Vitamin E, Calcium, Magnesium, Eisen, Kupfer, Zink, Fluor und Selen. All diese Inhaltsstoffe sorgen somit für starke Knochen und helfen dem Körper mit Schadstoffen fertig zu werden. Die im Knoblauch enthaltenen schwefelhaltigen ätherischen Öle unterstützen unser Herz-Kreislauf-System und unterstützen die Verdauung.

Auch Parmesan ist besser als sein Ruf: Er enthält im Vergleich zu anderen Käsesorten wenig Fett, liefert jede Menge Calcium sowie Phopshor und Vitamin A. Außerdem  enthält Parmesan kaum Laktose, da diese durch die Lange Reifezeit komplett umgewandelt wurde.

Wer ein veganes Pesto möchte, kann den Parmesan auch durch 1 Teelöffel Hefeflocken ersetzen.

 

Zutaten für 1 Person

Zutaten für ein leckeres Petersilienpesto: Petersilie, Haselnüsse, Parmesan, Limette, Knoblauch

 

Für die Zucchini-Spaghetti:

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 4 Champignons

Für das Pesto:

  • 30g frische Petersilie
  • eine Stück Parmesan (circa 15 g)
  • 1 EL gemahlene Haselnüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL gutes Olivenöl
  • 1 EL Limettensaft
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Mit etwas Olivenöl in der Pfanne bei niedriger Temperatur anschwitzen.
  2. Nun die Zucchini waschen und putzen und mit einem Spiralschneider zu Zoodles verarbeiten.
  3. Die Petersilie ebenfalls waschen und die Stängel entfernen.
  4. Den Parmesan in Stücke bröseln und im Mixer gemeinsam mit der Petersilie, den gemahlenen Haselnüssen, einer zerdrückten Knoblauchzehe und einem Esslöffel Limettensaft vermixen.
  5. Mit Salz und Pfeffer würzen und nach und nach das Öl zugeben. Mixen bis eine feine geschmeidige Masse entsteht.
  6. Die Zoodles kurz zu den Champignons in die Pfanne geben und mit dem Petersilienpesto vermischen.

Guten Appetit!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.